Brandschutz            Betriebssicherheit            Umweltschutz             Energieberatung

 

 

Immer häufiger sieht man Häuser, die mit einem Silber glänzenden Schornstein nachgerüstet worden sind. Es handelt sich um doppelwandige Edelstahlschornsteine, die in den meisten Fällen an der Giebelseite des Gebäudes montiert worden sind.

So kann sich der Hausbesitzer seinen Wunsch von einer Feuerstelle auch noch nachträglich erfüllen wenn
kein Schornstein zur Verfügung steht.

                                               

Doppelwandige Edelstahlschornsteine haben einen großen Vorteil: Durch ihr geringes Gewicht und
einfache Installation lassen sie sich ohne Fundament, Mauer- und Putzarbeiten an fast jedem

Haus nachträglich anbringen. Die Installation einer Feuerstätte incl. Schornstein

ist an einem Tag erledigt.

Die Vorteile eines Doppelwandigen Edelstahlschornsteines sind sein geringes Gewicht
und dadurch keine statischen Probleme und meist die
leichte und schnelle
Montage,
durch passgenaue Formteile.

Doppelwandige Edelstahlschornsteine für erhöhte Anforderungen; hier dürfen alle
Regelfeuerstätten
angeschlossen werden (z.B. Kaminöfen, Kachelöfen, sowie Öl und
Gasfeuerstätten).

 

Wichtige Hinweise:

Verwendet werden dürfen nur zugelassene genormte Systeme.
In den jeweiligen Zulassungen und Montageanweisungen sind der genaue Einbau
und der Einsatzbereich beschrieben, sie
sind unbedingt einzuhalten.

Ein Abstand von ca.10 cm ist zwischen Außenhaut des Doppelwandigen
Edelstahlschornsteines und brennbaren Teilen einzuhalten.
Ohne weitere Ummantelung darf der Edelstahlschornstein innerhalb eines Gebäudes nur
eingebaut werden, wenn Decke gleich Dach ist.
Muss der Schornstein aber durch andere Geschosse geführt werden, muss er
mit einem
Schacht/Schornstein (F90) ummauert
werden. Als Baustoffe hierfür eignen sich zum Beispiel:
Mauerziegel, Kalksandsteine oder vollwandige Formstücke aus Leichtbeton. Zudem gibt es im
Fachhandel vorgefertigte Schächte.

 

Die Schornsteinhöhe (von der Rauchrohreinmündung bis zur Schornsteinmündung) sollte ca. 4 m betragen.
Die genauen Maße und Querschnitte können Sie bei mir erfragen.

 

 

 

Einbaumöglichkeiten eines Doppelwandigen Edelstahlschornsteines:

1. Doppelwandiger Edelstahlschornstein – Hier: Über mehrere Geschosse
    und vollkommen mit einem Schacht/Schornstein ummauert,
    der ununterbrochen durch die Geschosse geführt wird.

2. Doppelwandiger Edelstahlschornstein – Hier: Decke gleich Dach

3. Doppelwandiger Edelstahlschornstein – Hier: An der Außenwand
     montiert und durch die Dachhaut geführt.

 

 

 

 

 

Für den Anschluß an sämtliche modernen Regelfeuerstätten

 

 

 

 

Wirtschaftliche Vorteile Hohe Sicherheit und überwachte Qualität

 

 

 

 

 

Doppelwandige Element-Schornsteine aus Edelstahl

 

 

 

 



 

feuchteunempfindlich Festbrennstoffe, Gas und Öl

Nennweiten: 113 - 600 mm

Rauchgasrohr:
Edelstahl Werkstoff-Nr. 1.4571 / 1.4404
Materialstärke: 0,6 mm serienmäßig
1,0 mm auf Wunsch
(nur 10 % Aufpreis)

Mantelrohr:
Edelstahl Werkstoff-Nr. 1.4301
Materialstärke: 0,6 mm

Oberflächen:
Edelstahl hochglänzend serienmäßig
Edelstahl matt auf Wunsch, ohne Aufpreis
RAL-Farben pulverbeschichtet, 40 % Aufpreis
Dämmstoff: Mineralwolle, Baustoffklasse A
Dicke 25 mm

Verbindungstechnik:
Muffensteckverbindung und übergreifendes,
vierfach gesicktes Schnellspann-Klemmband

statische Kenndaten:
freier Wandabstand: bis 0,6 m
Aufbauhöhe ab letzter Halterung: bis 3,0 m
ab DN 450: bis 2,5 m
Abstand zwischen Wandhaltern: bis 4,0 m

Ihre weiteren Vorteile auf einen Blick:
TÜV-geprüft / ständig güteüberwacht
passgenaue Elementbauweise
durchgehende Wärmedämmung
niedrige Oberflächentemperatur
schnelle Montage = kurze Bauzeit
Schnellverschluß-Klemmbänd